Geschichte des Ordnungsdienstes


 

Seit dem Jahr 2016 gibt es den DEMO-ORDNUNGSDIENST-MAINZ. Im Gründungsjahr starteten 3 Ordner unter dem Leiter Marcel Stöckling. Mit spärlicher Ausrüstung und unentgeltlich sorgen die Ordner für die Sicherheit beim Cristopher Street Day (CSD)

 

Jetzt ein Jahr Später im Jahr 2017 gibt es beim DEMO-ORDNUNGSDIENST-MAINZ schon verschiedene Veranstaltungen die mit Ordnern abgesichert werden. Darunter fallen DEMONSTRATIONEN, Veranstaltungen, Sportveranstaltungen wie Marathons und Läufe in dem die Ordner die Strecke als Streckenposten für die Teilnehmer im Rahmen der Verkehrsabsicherung sicher machen und seit neuerem auch Fußballspiele des SV Gonsenheim 1919 e.V. in der Oberliga. Auch die Ausrüstung hat sich mittlerweile verbessert neben den Ordnerwesten und Funkgeräten gibt es nun auch einheitliche Einsatzkleidung für die Ordner.

 

Da nun mit den Steigenden Aufträgen und den Risikospielen des SV Gonsenheim 1919 e.V. in der Oberliga durch den Abstieg einiger Mannschaften eine Neue Sicherheitslage entsteht reichen die 3 Ordner nicht mehr somit begann Marcel Stöckling als Leiter Ordnungsdienst mehr und mehr Ordner aus dem Freunden und Bekanntenkreis anzuwerben das somit Mittlerweile eine Ordnermannschaft von 8 Ordnern auf Veranstaltungen Ihren Dienst verrichtet.

 

So kam auch der heutige Stellvertreter Ordnungsdienstleiter Marc Beckhaus zum DEMO-ORDNUNGSDIENST-MAINZ.

 

Die Wichtigsten Leitgedanken der Ordnungsdienstleitung ist es sich in der Stadt und sich auf dem Sicherheitsmarkt zu etablieren somit ist die Ordnungsdienstleitung immer darauf bedacht neben der Quantität auch die Qualität des Ordnungsdienstes zu verbessern. Der Teamgedanke ist bei uns sehr wichtig und das gute Miteinander der Mitarbeiter im Ordnungsdienst steht für die Ordnungsdienstleiter an oberster Stelle.

 

Daher Hofft die Ordnungsdienstleitung auf viele neue Mitarbeiter um die Familie Ordnungsdienst auch in den nächsten Jahren immer weiter voran zuführen.